10. März 2007

Familienfahrt ins Zillertal

Auch die Abschlussfahrt des Vereins war mit 46 Teilnehmern äußerst gut besetzt.

Nachdem im letzten Jahr die Orte Hippach und Schwendau mit dem Gebiet um den Penken das Ziel war, wurde diesmal die Zillertal Arena angesteuert. In Zell am Ziller gings mit der Achterbahn (dies ist tatsächlich eine Skigondel und kein Fahrgeschäft vom Gäuboden-Volksfest) aufwärts. Leider erwarteten uns dort widrigste Wetterverhältnisse. Im Tal regnete es und auf dem Gipfel schneite es, was das Zeug hielt. Dementsprechend schlecht war die Sicht.  Einkehrschwünge mit Frühschoppen wurden deshalb schon ziemlich zeitig gemacht.

Nicht jedesmal sind Frau Holle und Petrus auf der Seite der Brettlfans.

Gern wären viele vom Übergangsjoch über das Kreuzjoch bis zum Gerlos geschaukelt. Jedoch setzte der Wind diesem Vorhaben schnell ein Ende. Nachmittags waren nicht einmal mehr ansatzweise die Umrisse der Berge zu erkennen.

So war es natürlich nicht zu vermeiden, dass in den Hütten ständig die gleichen Leute des Skiclubs zusammentrafen. Alle hielten sich lieber in der warmen Stube bei Jagertee und ein, zwei Schnapserl auf.

Trotz alledem bleibt die Abschlussfahrt den vielen Teilnehmern in guter Erinnerung.

Zurück zur Übersicht