6. Februar 2010

Familienskifahrt zum Zauchensee

Ungefähr 70 Teilnehmer steuerten im Doppeldecker-Bus das Ziel Zauchensee an. Die Vereinsmeisterschaft stand wieder auf dem Programm.  Medaillen und Pokale wurden mitgeschleppt – einer Siegerehrung abends im Bus stand nichts im Wege. Hatten wir gedacht. Doch Frau Holle belehrte uns eines Besseren. Schnee in Hülle und Fülle umgab uns den ganzen Tag. Tiefschneefahren pur war angesagt. Doch an der Zeitmessstrecke war dies ein großes Problem. Die Pistenraupen konnten die Schneemassen gar nicht mehr plattwalzen. So entschieden die Verantwortlichen an der Rennstrecke, dass unser Wettkampf nicht abgehalten werden darf. 

Es gab zwar einige hängende Köpfe – aber das Risiko wäre zu groß gewesen.

Vielleicht klappts ja nächstes Jahr wieder.

Zurück zur Übersicht